Do . 14.11. 20:00

Verein Zarok (Kinder) e.V. Kenzingen | Selbsthilfe für Jesid*innen – Der Verein Zarok stellt seine Arbeit vor

Zarok bedeutet auf kurdisch „Kinder“ und weist explizit darauf hin, dass die Hilfe besonders auf die Bedürfnisse der geflüchteten Kinder in der autonomen Region Kurdistan/Nordirak ausgerichtet ist.

Angefangen hat die Arbeit von Zarok e.V. vor vier Jahren mit einer kleinen Gruppe von Idealist*innen, die einfach mal losgelegt haben. Es wurden Winterbekleidung, Hygieneartikel, Decken, Schlafsäcke u.a. für jesidische Kinder in den nordirakischen Flüchtlingslagern gesammelt. Danach wurde die erste Projektreise durchgeführt. Zarok hat Mehl ins Sindjargebirge geliefert, Hunderte von Kindern mit Schultaschen versorgt und Säuglinge mit Milchpulver. Eine groß angelegte Sammelaktion ermöglichte die Einrichtung einer modernen Gesundheitsambulanz im Krankenhaus in Snuni, nördlich des Sindjargebirges. Es folgten Projekte, die Kindern und dann auch Familienangehörigen die Verarbeitung ihrer Traumata aus der IS-Gefangenschaft ermöglichten sowie die Unterstützung von Bildungsmaßnahmen für geflüchtete syrische Mädchen und Frauen.

Inzwischen setzt der Verein, der schon mehrfach ausgezeichnet wurde, auch Selbsthilfeprojekte um. So z.B. die Ausbildung von Witwen zu Schneiderinnen oder die Einrichtung einer Bäckerei für junge Frauen, die in IS-Gefangenschaft Kinder geboren haben und diese zurücklassen mussten. Die Frauen können sich nun selbst ein eigenständiges, unabhängiges Leben aufbauen. Auch mit lokalen und internationalen Organisationen wurde ein gutes Netzwerk aufgebaut und gemeinsam werden Projekte geplant und durchgeführt.

Im Anschluss an den Vortrag von Sigrid Leder-Zuther (2. Vorsitzende) und Rita Lamm besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Eintritt frei. Spenden werden gerne angenommen.

Info

Eintritt frei.

Veranstaltungsort

Rätschenmühle e.V. Geislingen
Schlachthausstraße 22
73312 Geislingen Steige

Loading Map....

Impressum . Datenschutzerklärung


RÄTSCHE

RÄTSCHE