Seyran Ateş |  Ist der Islam reformierbar? - Eine Antwort aus liberaler Frauenperspektive
Mo . 12.03. 19:30

Seyran Ateş | Ist der Islam reformierbar? – Eine Antwort aus liberaler Frauenperspektive

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Integrationsrat Geislingen.

Moderation: Yasna Crüsemann

Referentin Seyran Ateş ist Berlinerin, Rechtsanwältin, Autorin, Frauenrechtlerin und Imamin türkischer und kurdischer Abstammung. Sie ist Initiatorin und Mitbegründerin der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin Moabit, die für einen liberalen Islam steht, der weltliche und religiöse Macht voneinander trennt und sich um eine zeitgemäße und geschlechtergerechte Auslegung des Koran und der Hadithen bemüht.

Im Juni 2017 eröffnet, können in dieser Moschee sunnitische, schiitische und alevitische Frauen und Männer gemeinsam beten. Lesben und Schwule sind ausdrücklich willkommen. Die Gründung der Moschee rief ein großes nationales und internationales Medienecho hervor. Neben vielen positiven Stimmen kam Kritik aus den Reihen konservativer Muslime. Ateş progressive, moderne Interpretation des Islam wird von konservativen Kräften stark bekämpft. Sie erhielt viele, ernstzunehmende Morddrohungen und steht seitdem unter Polizeischutz.

Kartenbestellung

Ticket-Typ Preis Plätze
Eintritt € 10,00
Freikarte [Info] € 0,00

Allgemeine Geschäftsbedinungen


Veranstaltungsort

Rätschenmühle e.V. Geislingen
Schlachthausstraße 22
73312 Geislingen Steige

Loading Map....




RÄTSCHE

RÄTSCHE