Do . 17.01. 20:00

Return to Afghanistan | Die vielen Gesichter von Flucht und Migration

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem AK Asyl Geislingen und dem Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung, Stuttgart.

Seit dem Höhepunkt der Fluchtbewegungen im Sommer 2015 erregt Afghanistan als zweitwichtigstes Herkunftsland neben Syrien Aufmerksamkeit in der öffentlichen Debatte in Deutschland. Neben den Themen Fluchtursachen und Integration steht heute zunehmend die Frage um sichere Herkunftsländer und Rückführungen im Mittelpunkt einer oft kontrovers geführten politischen Diskussion.

Afghanistan ist gleichermaßen Ursprungsland wie Zielland von Flucht und Migration. Fast 40 Jahre kriegerischer Auseinandersetzungen und Vertreibung in ihrem Heimatland verursachen, dass Menschen wiederholt fliehen und wieder zurückzukehren. 1,8 Millionen Menschen sind Binnenvertriebene innerhalb Afghanistans.

Wie ist die Lage vor Ort zu bewerten? Wie nehmen die Menschen ihre Situation wahr? Mit welchen Problemen haben diejenigen zu kämpfen, die freiwillig nach Afghanistan zurückgekehrt sind oder dorthin abgeschoben wurden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Dokumentarfilm „Return to Afghanistan“ des afghanischen Filmemachers Mohammad Mehdi Zafari. Er lässt sieben Geflüchtete, die nach Afghanistan zurückkehren mussten oder wollten, ihre Geschichte erzählen. Einige von ihnen wollen helfen ihr Land wieder aufzubauen, andere sehen für sich keine Zukunft in einer Situation, geprägt von Konflikten und Gewalt.

Der Film wird in Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Nach der Filmvorführung findet ein Gespräch mit Ali Soltani, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg statt.

Info

Eintritt frei.

Veranstaltungsort

Rätschenmühle e.V. Geislingen
Schlachthausstraße 22
73312 Geislingen Steige

Loading Map....

Impressum . Datenschutzerklärung


RÄTSCHE

RÄTSCHE