Fr . 13.12. 20:00

Matthias Egersdörfer | Ein Ding der Unmöglichkeit

Der Mittelfranke ist nicht einfach nur der Grantler unter den Kabarettisten – er ist der absolut schlecht gelaunteste überhaupt. In seinem neuen Programm nimmt er  Alltagsbeobachtungen oder Erlebtes aus dem Privatleben auf, das kann gerne auch extrem absurd sein oder ins Absurde führen, manchmal auch ins Politische. Egersdörfer kann laut werden – sehr laut. Dann tobt er in cholerischen Anfällen über die Bühne und schreit seinen Missmut in die Welt hinaus.

Den Titel seines neues Solos erklärt er folgendermaßen:
Wenn ich als Kind zwei Kugeln Eis mit Sahne, einen Hund oder beispielsweise ein Maschinengewehr haben wollte, pflegte meine Mutter immer zu sagen: „Dies sei ein Ding der Unmöglichkeit.“ Dabei erhob sie ihre Arme zum Himmel und versuchte bestürzt zu schauen. In diesem theatralischen Augenblick wusste ich, dass jetzt nur Sturheit und Gebrüll weiterhelfen konnten, um mein Ziel zu erreichen. Vor einiger Zeit dachte ich mir: „Du müsstest mal wieder ein neues Programm auf die Bühne bringen.“ Kaum hatte ich zu Ende gedacht, erhob ich im Zimmer die Arme zum Himmel, schaute leicht konsterniert und rief laut: „Das ist ein Ding der Unmöglichkeit.“ Meine Frau, die auf dem Sofa saß und gerade in den Fernseher schaute, in dem ein älterer Mann den Wert einer Kaffeekanne feststellen wollte, drehte sie sich zu mir um und sagte: „Genau diese Worte denke ich mir, wenn ich dich gelegentlich ansehe.“ Deswegen trägt das neue Programm den Titel: „Ein Ding der Unmöglichkeit“.

Egersdörfer, mehrfach ausgezeichneter Kabarettist, mit zahlreichen Gastauftritten in verschiedenen Fernsehsendungen, ist auch durch seine Rolle als Leiter der Spurensicherung im Franken-Tatort bekannt.

… zeigt das hässliche Resultat unserer Verhältnisse, den typisch Deutschen. Grundpampig, selbstgerecht, latent aggressiv, rassistisch und unverdrossen misogyn. Also gar nicht mal unsympathisch, solange wir uns nicht selbst darin erkennen. Dass sich aber der Zuschauer weder lustvoll identifiziert noch beleidigt abwendet, ist ein Balanceakt, den Matthias Egersdörfer meisterhaft beherrscht. Eine große Kunst. (Lisa Politt)

Kartenbestellung

Ticket-Typ Preis Plätze
Regulär € 20,00
Ermäßigt 1 € 17,00
Ermäßigt 2 € 10,00
Freikarte [Info] € 0,00

Allgemeine Geschäftsbedinungen

Datenschutzerklärung


Veranstaltungsort

Rätschenmühle e.V. Geislingen
Schlachthausstraße 22
73312 Geislingen Steige

Loading Map....

Impressum . Datenschutzerklärung


RÄTSCHE

RÄTSCHE